-46- Schon wieder Post!

Nach dem Telefonat wurde es wieder ruhiger. Es blieben noch immer einige Dinge zu organisieren, aber trotzdem versuchte so langsam der Alltag einzukehren. Wir alle hatten uns schon irgendwie mit der neuen Situation angefreundet und das Zusammenleben klappte immer besser. Mann könnte sich daran gewöhnen, …

…wenn da nicht wieder Frau Ex wäre!

Ich glaube so 2 oder 3 Wochen nach dem Telefonat, meldete sich unsere Anwältin wieder bei uns. Sie erzählte nochmal, dass sie ja jetzt nicht mehr zuständig sei, aber sie trotzdem wieder einen Brief von der anderen Anwältin bekommen hätte. Sie hatte ihn dann an unseren Anwalt hier vor Ort weitergeleitet und wir sollten nun mit ihm alles weitere klären. Also was denn nun schon wieder?!

Der Brief begann damit, dass es Frau Ex sehr schwer fallen würde, aber sie sich erstmal bis Juni 2019 außerstande sieht den Umgang wahrnehmen zu können. Ihr würden dafür die finanziellen Mittel fehlen und das würde sie sehr belasten. Ja ok es ist nicht schön, aber ich habe ehrlich gesagt nichts anderes erwartet. Denn ich denke auch, dass es einen Weg geben würde, wenn man denn will. Aber sie will ja gar nicht versuchen mit uns zu sprechen, sodass man eine Lösung für den Umgang findet. Und von allein werden wir da nichts machen. Am Ende könnten wir uns dann nur wieder irgendwelche Lügen anhören.

Ach und Lügen??

Als ich weitergelesen habe, wäre mir fast wieder der Arsch geplatzt! Weiter im Text heißt es nämlich, dass Frau Ex nicht mehr mit der Kleinen telefonieren möchte. Sie möchte ihr die starke Belastung nicht mehr zumuten, weil sie beim Telefonat gespürt habe unter welchen Druck die Kleine stehen würde. Denn Frau Ex will gehört haben wie im Hintergrund die Fragen und Antworten der Kleinen vor diktiert worden sind. Es wurde der Kleinen gesagt, dass sie Frau Ex fragen solle, ob die noch mit ihrem Mann zusammen sei oder ob sie schon ein neues Kind erwarten würde. Auch das sie lieb zu ihrem Mann sei solle, damit er zu ihr zurück kommen würde. Sie war der Meinung, dass das keine normalen Worte für eine 5-jährige seien.

Natürlich war das auch wieder eine Anspielung daran, dass M. ja ein Stalker sei und bestimmt das alles wissen wollte, um an sie heranzukommen. Also so langsam frage ich mich wirklich, ob bei ihr noch alles richtig läuft?! Keiner hat der Kleine etwas vor diktiert und das sie so geredet hat, hatte Frau Ex ja selbst verursacht. Weiterhin war eine weiteres Kind überhaupt kein Thema, darüber haben sie gar nicht gesprochen. Nur dass die Kleine sich Sorgen gemacht hatte wegen ihrem Mann stimmt ja, aber ich finde nicht das es etwas ungewöhnliches für eine 5-jährige ist. Auch 5-jährige Kinder lernen schon Einfühlungsvermögen, wissen was ein Streit ist und das man sich auch entschuldigen muss usw.. Tja und nun will sie nach einem Telefonat lieber gar nicht mehr mit ihr telefonieren. Mittlerweile glaube ich, dass das wieder ein schöner Vorwand war um es einfach nicht zu müssen. So wurde erwartet, dass sie eventuell regelmäßig mit der Kleinen telefoniert, was wir auch schön gefunden hätten. Aber mit dieser Geschichte könnte sie das natürlich nicht mehr und dann wäre das ja auch für jeden verständlich.

Nicht!

Ich finde es einfach nur noch abartig. Man angenommen es wäre so gewesen, dann würde man doch nicht gleich nach einem Telefonat so einen Schlussstrich ziehen, man hätte es doch zumindest noch ein zweites mal probieren können, um zu sehen ob es wieder so ist. Und es war ja auch nicht so. Klar war das Telefonat etwas komisch, aber es war ja auch das erste Mal seit langem. Die Kleine muss sich doch auch erst an die Situation gewöhnen. Mit ihren Großeltern telefoniert sie auch regelmäßig und die ersten Gespräche waren auch etwas komisch, aber mit der Zeit wurde es besser. Ach aber wie gesagt, ich glaube Frau Ex will gar nicht mehr mit ihr telefonieren. Warum auch immer?!

Zum Schluss war dann noch geschrieben, dass Frau Ex aber gerne Briefe oder kleine Pakete an die Kleine schicken möchte, um den Kontakt aufrecht zu erhalten. Die Briefe sollen dann von M. vorgelesen werden. Ich hätte kotzen können! Was will man denn einer 5-jährigen für Briefe schreiben und vor allem was soll sie damit dann anfangen?! Versteht mich nicht falsch, an sich haben wir auch da nichts dagegen. Aber es ärgert einen einfach, weil Frau Ex alle Möglichkeiten hätte um den Kontakt aufrecht zu erhalten, aber sie lieber alles eingeschränkt bis auf Briefe schreiben?! Und dann kann ich euch jetzt schon sagen, was am Ende dann dabei rumkommt. Dann heißt es nämlich, dass wir ihr die Briefe ja nie vorlesen würden oder sowas. Darauf haben wir einfach keinen Bock mehr. Vor allem was bringt ihr das noch?! Das ärgert mich am meisten. Die Kleine ist jetzt bei uns und daran kann sie momentan nichts mehr ändern. Also hat sie nichts von diesen Aktionen, außer das der Kontakt zu der Kleinen immer mehr abbricht. Vielleicht ist das auch das Ziel?! Ich weiß es nicht, aber es ärgert mich. Wir wollen doch, dass ihr die Mama erhalten bleibt, aber zwingen können wir sie auch nicht.

Naja also vereinbarten wir nochmal einen Termin bei unserem Anwalt, um noch ein paar letzte Dinge zu klären bzw. um zu klären wie wir damit umgehen werden. Davon berichte ich euch dann beim nächsten Mal. Erstmal war ich wieder geplättet von Frau Ex und ich fragte mich in dieser Zeit oft, was in ihrem Kopf nur vor sich geht?!

Liebe Grüße,
Rose

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s