-18- Post vom Gericht

Kurz nach Ostern bekamen wir endlich Antworten vom Gericht. Es waren mehrere Briefe, die uns von unserem Anwalt weitergeleitet wurden. Ich weiß noch wie aufgeregt M. und ich waren. Keiner von uns konnte abwarten, was drin stand!

Entscheidung wegen Ordnungsgeld

Aha, also was ist nun mit dem Ordnungsgeld? Zuerst hatte Frau Ex ja die Möglichkeit Stellung zu der Sache mit dem Urlaub zu nehmen. Dabei stellten wir fest, dass sie einen neuen Anwalt hatte. Dieser schrieb nichts von den Behauptungen, dass klein M. sich schlug und nicht zu uns wollte. Jetzt hieß es auf einmal, dass sie den Urlaub nicht hat stattfinden lassen, weil sie es nicht besser wusste. Ihr alter Anwalt hätte ihr ja nicht alle Informationen gegeben und sie falsch beraten. Und als sie dann den Widerspruch eingereicht hat, hat sie geglaubt, sie müsse sich dann nicht mehr an die Vereinbarung halten. Als sie dann erfahren hat, dass die Vereinbarung bestehen bleibt, war der Urlaub ja leider schon zu Ende. Deshalb sollte auf ein Ordnungsgeld verzichtet werden, weil sie es eben nicht besser wusste und es keine Absicht war.

Ja ist klar!

Das ist doch nicht deren ernst oder was? Eine bescheuertere Ausrede ist denen wohl nicht eingefallen bzw. erzählt sie jetzt wieder etwas anderes als vorher. Mein erster Gedanke war nur, Unwissenheit/ Unschuld schützt vor Strafe nicht!
Und das sah die Richterin scheinbar auch so. Sie schrieb, dass Frau Ex sich hätte im Vorfeld informieren müssen. Frau Ex erhielt also ein Ordnungsgeld von 50€ und musste die Verfahrenskosten von weiteren 50€ tragen. Also 100€! Tja, was soll ich sagen….
Es ist keine Unsumme, aber vielleicht für jemanden der vom Staat lebt doch schon viel Geld. Und es ging uns auch gar nicht um die Summe. Für mich war es ein Zeichen, das gesetzt wurde. Ihr wurde gezeigt, dass sie nicht damit durchkommt und das war mir wichtig. Hätte sie nichts bekommen, dann hätte sie sich wahrscheinlich gedacht, dass sie eine Art Freibrief hat. Sie könnte machen was sie will und es gibt keine Konsequenzen. Aber doch, die gab es jetzt und das war auch gut so!

Doch ein Ende war nicht in Sicht!

Die Richterin schrieb weiter, dass ein Widerspruch in der Art wie Frau Ex es versucht hat, nicht möglich ist. Dennoch gab es die ganzen Vorwürfe und Probleme, weshalb die Richterin aus ihrem Widerspruch einen Antrag auf Abänderung der Umgangsvereinbarung machte. Termin für die Verhandlung wurde auch gleich festgelegt. Und dieses mal war in einem weiteren Brief ein Beschluss dabei, dass ein Verfahrensbeistand für klein M. bestellt worden ist.

Ein Verfahrensbeistand?

Da ich ja vorher viel gelesen habe, wusste ich bereits was das ist. Es ist sozusagen der Anwalt des Kindes. Eine Person, die sich nur auf das Wohl des Kindes konzentriert und weder auf der Seite der Mutter noch des Vaters steht.
Diese Person war in unserem Fall Frau B. und die musste M. dann auch kontaktieren, weil sie sich die Situation angucken sollte. Frau B. erklärte M. am Telefon ein paar Dinge und legte fest, dass sie sich beim nächsten Umgang die Übergabe angucken wollte. Gleichzeitig erzählte sie, dass sie bereits bei klein M. zu Hause war und mit ihr allein in ihrem Kinderzimmer gesprochen hat. Weiter hat sie nichts gesagt.

Und nun?

Wir waren wieder mal etwas verzweifelt! Denn wenn also Frau Ex nun die Chance hat etwas an der Umgangsvereinbarung zu ändern, dann könnte es darauf hinauslaufen, dass wir klein M. weniger sehen oder vielleicht sogar gar nicht mehr sehen dürfen. Das ist doch das einzige was sie will. Sie will M. loswerden und verhindern, dass er Kontakt zu seiner Tochter hat. Sie hat bis hierhin und auch bis heute nicht einmal versucht an einer Lösung mitzuarbeiten, die für alle in Ordnung ist. Weil sie es einfach nicht will!
Und nun mussten wir wieder abwarten und hoffen das alles gut gehen würde….

Liebe Grüße
Rose

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s