-6- Der Sturm…

…kam auf uns zu und wir wussten nicht, wie uns geschieht.
M. und ich waren mittlerweile zusammen gezogen. Seine Wohnung hatten wir leider etwas spät gekündigt und nutzen diese noch, um klein M. zu besuchen.
Alle 2 Wochen samstags und sonntags für ein paar Stunden. Klar das war schon eine ungewohnte Zeit für Papa und Kind. Sonst sahen sie sich ja täglich.

Parallel..

…zu unseren schönen Zeit, so ab Mai, lernte seine Ex einen Mann kennen.
M. dachte sich nichts dabei. Im Gegenteil, da sie sich ja noch gut verstanden haben, dachte er, es wäre für sie auch gut, jemanden Neues zu haben.
Für sie war es anfangs scheinbar eher um M. eifersüchtig zu machen.
Sie präsentiere diesen Mann förmlich als Helden. Sie sei ja so glücklich und er würde sie auch niemals so schlecht behandeln, wie M. es angeblich immer getan hatte. M. interessierte das aber herzlich wenig und sprang nie darauf an.

Doch warum?

Wir haben uns aber gefragt, warum dieser Mann jedes Mal sehr aggressiv auf M. reagierte. Anfangs stand er bei der Übergabe von klein M. etwas weiter entfernt und hat gewartet. Dieser Blick und seine Haltung, als würde er gleich auf ihn los gehen. Wenig später, als M. seine Kleine bei ihrer Wohnung abholte, wollte er das sogar auch tun. Die Ex stellte sich dazwischen und somit konnte es nicht eskalieren. M. fand dann heraus, dass dieser Typ auch schon quasi bei ihr wohnt. Er war sauer darüber und bat sie um ein Gespräch. M. fand es unmöglich, dass ich die Kleine ein halbes Jahr nicht kennenlernen durfte und sie einen Mann direkt einen Monat später bei sich schlafen lässt.

Wo ist da die Gleichberechtigung?

Wir durften auch im späteren Verlauf feststellen, dass es Gleichberechtigung bei dieser Frau nicht gibt. Denn nach diesem Gespräch änderte sie sich und ihr Verhalten. Im September konnten wir klein M. das erste Mal für ein ganzes Wochenende zu uns nehmen. Sein alte Wohnung war gekündigt und wir haben uns bei einer netten Frau um eine Ferienwohnung gekümmert. Dort hatte die Kleine ein extra Zimmer und konnte somit bei uns übernachten. Geregelt war mit dieser Frau auch alles. Alle 2 Wochen hielt sie uns die Wohnung frei.
Dieses erste Wochenende zusammen verlief echt toll. Alles war super.
Nur klein M. wollte eigentlich viel lieber bei uns bleiben.
Als sie zurück zur Mama sollte, fing sie an zu weinen und die Ex war sauer.
M. sprach mit ihr ab, dass er einen Plan macht für den künftigen Umgang mit der Kleinen, so das jeder etwas schriftlich hat um einen Überblick zu haben.

Zusammen schrieben wir auf, dass wir die Kleine alle 2 Wochen von Freitag bis Sonntag abholen würden und in der Ferienwohnung vor Ort schlafen.
Dann würden wir gerne die Feiertage, wie Weihnachten und Ostern jährlich im Wechsel gestalten. Also mal bei Mama und mal bei Papa. Zusätzlich würden wir dann gerne 2 Wochen Urlaub in den Sommerferien machen. Doch als Ex dies bekam, tat sie so als würde sie von den Gesprächen vorher nichts mehr wissen. Sie hätte allem nie zugestimmt und sie würde sagen, wann wir die Kleine holen dürfen und wann nicht. Höchstens alle 3 Wochen. Und das nächste Wochenende, an dem wir sie holen wollten, hat sie auch gleich abgesagt.

Wir verstanden die Welt nicht mehr….
Dunkle Wolken am Himmel und es fing an zu regnen…

Liebe Grüße,
Rose

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s