Die ersten Hürden…

…begannen als die Ex von mir erfuhr!
Ja mancher von Euch mag sich jetzt vielleicht denken, dass ihr das doch egal sein kann und das es sie überhaupt nicht zu interessieren hat. Sie muss doch damit klar kommen, wenn ihr Ex eine neue Partnerin hat. Und einmischen sollte sie sich da sowieso nicht!

Vollkommen richtig! Habe ich anfangs auch gedacht,….

…aber so läuft das nicht. Nicht immer jedenfalls. Ich spreche nicht von allen Exen, aber ich denke mir, dass es viele gibt, die genauso reagieren und handeln.

Also sie wusste dann nun, dass es mich gibt. Die Ex und M. hatten ja soweit ein ziemlich freundschaftliches Verhältnis, der Kleinen zur Liebe.
Doch M. berichtete mir, dass sie ihm jetzt vermehrt blöde Sprüche an den Kopf haut, auch in Gegenwart der Kleinen. Sie erfuhr, dass ich jünger war als sie. Dann folgte Sprüche wie…“Na, hast dir jetzt ne Jüngere gesucht, die nicht so eine ausgeleierte M… hat wie ich oder was?“ „Nur weil sie größere T… hat?“
Wenn sie dann mitbekommen hat, dass wir etwas unternommen haben, dann folgte immer wieder…“Mit mir hast du sowas nie gemacht!“
Es wurde für M. unerträglich. Und für mich? Ich habe gelitten…

Wir führten sowieso schon eine Fernbeziehung und das ist nie leicht.
Und dann noch die Ex. Ich mein, ich bin doch nicht blöde. M. dachte von seiner Seite, dass es nur freundschaftlich ist, aber sie hat die Sache wahrscheinlich noch nicht so gesehen. Trotz dessen, dass sie schon 1 Jahr getrennt lebten.
Dieses Gefühl war unbeschreiblich. Das ist jetzt meiner!

Und M. sah das genauso! Er machte ihr wochenlang klar, dass er jetzt mich hat und das es kein zurück mehr gibt.

Ihre Strafe: „Sie wird das Kind nicht treffen!“ 

Also hieß es an den Wochenenden, wo ich bei ihm war, dass wir die Kleine nicht abholen durften. Ansonsten konnte er sie jeden Tag für 1-2 Stunden sehen.
Da ich am Anfang sowieso nicht vorhatte, die Kleine schon kennen zu lernen, haben wir das erst einmal so akzeptiert. Auch mein Bauchgefühl sagte mir, gib dieser Frau erstmal ein bisschen Zeit. Sie wird sich beruhigen, wenn sie sieht, dass alles gut ist.

Ein halbes Jahr verging. Weihnachten stand vor der Tür!

M. und ich? Wir waren immer noch ein Paar und sehr glücklich.
Doch nun stand Weihnachten vor der Tür und nicht nur das, denn die Kleine hat auch im Dezember Geburtstag. Ihren 3. Geburtstag durfte sie feiern.
Aber was ist mit den Geschenken? In meinem Kopf drehte sich alles, weil ich so viele Ideen hatte. Da klopfte mein Bauchgefühl an. Schmerz. Meine Mundwinkeln zogen sich nach unten. Ich hatte vergessen, dass ich ja gar nicht wirklich für die Kleine existiere.

Ja M. hatte ihr bei seinen Umgängen ab und an mal ein Bild von mir gezeigt und andersherum lies er mich daran teilhaben, indem er mir Bilder und Videos schickte.
Deswegen fühlte es sich schon so toll an. Die Kleine war zauberhaft.

M.? Was ist mit den Geschenken? 

Ja, dann erzählte er mir, dass die Kleine sich einen CD-Player wünscht, weil ihr alter kaputt gegangen ist und sie jetzt ihre Anna&Elsa-CD nicht mehr hören kann.
Und zu Weihnachten, da hatte er mit der Ex ausgemacht, eine Spielküche zu kaufen. Jeder bezahlt die Hälfte und da wäre schon alles mit bei. Töpfe, Teller, Besteck, auch Gemüse zum Kochen. Sie verstanden sich schon wieder etwas besser, weil die Ex ruhiger geworden ist, wie ich es anfangs vermutete. Aber im Bezug auf mich, gab es keine Änderung. Doch ich lies mir nichts anmerken. Ich war irgendwie unglücklich damit. Immer nur Bilder und Videos. Ich gehöre doch auch dazu! Ich möchte so gern teilhaben!

Aber M. habe ich nur angeboten einen tollen CD-Player heraus zu suchen. Dabei entdeckte ich einen kleinen Plüschelefanten und die Kleine liebte Elefanten. Den konnte man in die Mikrowelle machen und dann war er wie ein Körnerkissen. Schön warm. Hmm? M. erzählte doch letztens, dass sie manchmal frieren würde, wenn es so kalt draußen ist?! Beides gekauft!

Tja doch leider erhielt ich von ihrem Geburtstag wieder nur Bilder und Videos.
M. versuchte schon manchmal mit der Ex über dieses Thema zu sprechen. Aber immer die selbe Antwort: „Ich bin noch nicht bereit dazu!“

Ich fragte mich immer, ob man dafür überhaupt bereit sein kann? Ich konnte immer verstehen, dass man dem Kind nicht immer gleich die Nächste vorstellen muss. Da werden die Kinder ja auch ganz verwirrt. Aber nach einem halben Jahr? Naja…

Weihnachten wurde es dann irgendwie besonders schlimm. Ich wollte doch unbedingt auch etwas für die Kleine haben, auch wenn sie mich noch gar nicht kennt.
Mittlerweile wusste sie schon irgendwie das ich da bin. Da kam mir die Idee!
Wenn man eine Küche hat und dann kocht, natürlich alles nur im Spiel, aber braucht man dann nicht auch eine Schürze?

M.! Ich nähe eine Schürze! Mit einem Elefanten drauf!

Er war begeistert! Auch wenn ich nicht viel dazu sagte, aber auch er spürte das es komisch ist und auch ihm wurde es zunehmend wichtiger, dass seine Tochter auch die andere Person in seinem Leben kennen lernt, die er über alles liebt, so wie sie.
M. fand die Idee so toll und das hat ja auch nicht jeder!

Also gesagt getan! Und an Weihnachten erhielt ich ein Video.
Ich sah die Küche, fertig aufgebaut von ihrem Papa. Stolz wie Bolle stand sie da!
„Papa hinsetzen! Ich koche für dich!“ Teller, Tasse, Besteck. Alles wurde perfekt hingestellt. Dann sollte es losgehen, doch „Halt!“, rief sie.
Was denn nun, dachte ich? Sie lief aus dem Bild und als sie wiederkam, hatte sie meine Schürze umgebunden. Sie war so stolz und überglücklich.

Und ich? Mir kamen die Tränen… Dieses kleine Mädchen hat mich so berührt. Ich konnte nicht da sein und mitkochen, aber irgendwie war ich trotzdem da… mit meinem Herzen und meiner Seele.

Und mein Bauchgefühl?

Überschwemmt von Emotionen! Aber dafür mit einer tiefen inneren Sicherheit.
Die Sicherheit, dass alles gut werden würde und das ich irgendwann dieses kleine Wesen ganz fest in die Arme schließen würde, egal was die Ex sagt.

Liebe Grüße
Rose

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s